picture

IT Security

Lösungen für Business

Antivirus ->Antispam ->Threat Management

picture

IT Infrastuktur

Lösungen für SMB

Windows ->Linux ->Collax

picture

CMS Installation

Installation->Konfiguration

->Anpassung

Hoher Stromverbrauch, regelmäßiger Administrativer Aufwand pro Client und oft auch fehlende Mechanismen zur absicherung der Lokalen Daten. Das sind nur einige Nachteile der gängingen Client PCs. Ein moderner Client soll genügend Resourcen für Tägliche Büroarbeit zu Verfügung stellen, trotzdem aber Effizient mit Resourcen umgehen.  Wer nach alternativen sucht, kommt um das Thema Client Virtualisierung nicht herum. Der Markt bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten die Server zu konsolidieren um die Effizienz der Hardware zu maximieren. Wie sieht es aber im Client Bereich aus?

 

Nach dem die meisten IT Verantwortlichen die Servervirtualisierung als festen Bestandteil der modernen IT Infrastruktur akzeptiert haben, kommt langsam das Thema der Clientvirtualisierung in Unternehmen zum Gespräch.

Hier einige Vorteile:

  • Bessere Servicequalität (Zentrales Desktopmanagement)
  • Erhebliche Kosteneinsparung (Strom, Hardware)
  • Flexibilität bei Resourcen zuteilung
  • Platform unabhängiger Zugriff auf Desktop

 

 

Server-Virtualisierung

Zur Virtualisierung von Servern wird mittels Software eine virtuelle Schicht zwischen dem Betriebsystem und der eigentlichen Hardware des Servers eingefügt. Diese virtuelle Schicht erlaubt es, mehrere virtuelle Server mit unterschiedlichen Betriebssystemen auf einer Hardware-Plattform parallel zu betreiben. Sie stellt damit einheitliche Speicher-, Netzwerk- und Computerressourcen zur Verfügung. Die einzelnen virtuellen Maschinen (VMs) sind dabei völlig unabhängig und beeinflussen sich gegenseitig nicht.